24. Januar 2007

CD-Schlussverkauf hat angefangen

Schweden ist anders. It's another world. Manchmal zumindest.

Heute startete im Königreich der CD-Schlussverkauf (Schwedisch: CD-rea), längst noch nicht so heißersehnt und langerwartet wie der Bücher-Schlussverkauf (bokrea), der uns im Land der Mitternachtssonne Ende Februar ins Haus steht.

Den "bokrea" gibt es schon lange und alle Leseratten und Einrichter, die schöne Buchrücken in ihren IKEA-Regalen haben wollen, warten auf die Veröffentlichung der Kataloge der großen Ketten oder des lokalen Buchhändlers.

Wesentlicher Unterschied zwischen S und D: In Schweden gibt es zum Leidwesen der kleinen Buchhändler keine Preisbindung. Das führt dann dazu, dass der mit dem hoch angesehenen "August"-Preis ausgezeichnete Roman "Svinlängorna" (Die Schweinehäuser) von Debütantin Susanna Alakoski hier für 300 und bei den beiden großen Internetanbietern www.bokus.com oder www.adlibris.se für 135 Kronen plus Versand in der gebundenen Ausgabe angeboten wird.

Beim "bokrea" gibt es Kataloge, die bis zu 50 Seiten umfassen und in denen etwas ältere Bücher verramscht werden, eben ein echter Schlussverkauf. Meine Büchereinkäufe lege ich immer auf den Februar und klicke mich durch die Angebote der schon genannten Internetanbieter.

Zurück zum CD-Rea. Wer was Schwedisches sucht, der findet bei www.cdon.com, das es auch in Deutschland als Download-Anbieter gab unter anderem:


Carola: 18 bästa, wer auf Diva-Schlager steht...

Agnetha Fältskog: That's Me - Greatest Hits

Lars Winnerbäck: Söndermarken

alles für nur 49 kr. Ja, es gibt noch andere Anbieter und dieses Blog verdient keine Öre daran,

zum Beispiel gibt es noch www.ginza.se. Ginza ist eigentlich DER Klassiker. Heute hauptsächlich Internetlieferant hat Ginza immer noch seinen klassischen Papierkatalog mit über 200 Seiten, jeden zweiten Monat.

Früher wartete man gespannt auf den neuen GINZA und wenn man sich in Trollhättan abends an der Würstchenbude traf, ging man den Katalog durch, denn bei Gemeinschaftsbestellungen über 1.000 Kronen bekam man Prozente, weshalb dann die Vinylscheibe von den Bay City Rollers, Meat Loaf, Simple Minds oder U 2 gleich fünf Mal bestellt wurde.

Auch GINZA hat viel für 49 kr, zum Beispiel die Popnudelmaschine Da Buzz aus Karlstad mit ihrem Album "More Than Alive", reihenweise echte schwedische Rockklassiker von Ebba Grön (Ende 70er/Anfang 80er), auch Scheiben der Nachfolgeband Imperiet mit Punkgenie Joakim Thåström, die Kindfraustimme von Lisa Ekdahl auf dem gleichnamigen Album von 1994 oder Material von Schwedens Dieter Bohlen Per Gessle (Roxette-Fans nicht böse werden...).

Es lohnt sich mit anderen Worten, durch die Läden zu stöbern und schwedische Musik zu kaufen. Mit dem Thema wird sich auch das Stöckchen beschäftigen, dass ich diese Woche noch loswerfen werde...

1 Kommentar:

Asha hat gesagt…

Ist es ok auf schwedisch was zu schreiben?

Per Gessle=Dieter Bohlen. Klockrent!
Och Söndermarken före Carola alla gånger.